Das Bild als Waffe!

“Das letzte Stück Brot raubt ihnen der Kapitalismus”. Fotomontage des Genossen John Hartfield für ein Wahlplakat der Kommunistischen Partei Deutschlands, 1932. Der Untertitel lautete: "Kämpft für Euch und Eure Kinder! – WÄHLT KOMMUNISTEN! – WÄHLT THÄLMANN!
.
„Die besten Plakate, die besten Fotomontagen und die besten Karikaturen sind die, die keinen Text enthalten und schon von Weitem erkennen lassen, worum es geht“. Das wissen wir seit Langem und seit Bestehen des Roten Morgens als Onlinezeitung werden uns unaufgefordert immer wieder gute Karikaturen, Bilder und Fotomontagen zugeschickt.

Das Bild als Waffe
Zuerst dachten wir, dass diese nur zur optischen Verschönerung eines Artikels geeignet sind. Doch so ist es nicht! Das Bild als Karikatur oder in anderer Form ist eine Waffe! Viele Künstler schaffen diese illustrierten Werke gerade mit der Absicht, dass sie die Betrachter wachrütteln, aufklären und ermutigen sollen, sich selber um die Behebung der angeprangerten Missstände zu kümmern. Solche Werke verschiedener Künstler möchten wir auf dieser Seite, möglichst mit aktuellem Bezug, zeigen und damit ebenfalls beim „Wachzurütteln“ helfen. Wir werden sie in unregelmäßigen Abständen hier (die neuen, immer oben) veröffentlichen und bitten um ihre Weiterverbreitung.
 Redaktion Roter Morgen, Hamburg 28. Juli 2022

 

Papst Franziskus in Kanada eingetroffen: Bei seiner sog. „Pilgerfahrt der Buße“ will der Papst um Vergebung bitten für den Missbrauch und die Gewalt, die sich einst gegen Kinder von Ureinwohnern in katholischen Internaten richteten.
In Kanada waren seit 1874 rund 150.000 Kinder von Ureinwohnern und gemischten Paaren von ihren Familien und ihrer Kultur getrennt und in kirchliche Heime gesteckt worden, um sie so zur Anpassung an die weiße Mehrheitsgesellschaft zu zwingen. Viele von ihnen wurden dort grausam misshandelt und sexuell missbraucht, tausende starben an Krankheiten oder Unterernährung.

.

Kämpfen und sterben für den Profit der Oligarchen. Mehr dazu >> https://rotermorgen.eu/aaa/

.
.

Warum sind Karrikaturen über die Sozialdemokratie  i m m e r  aktuell ?

.
.

Als Reaktion auf die Gräueltaten der US Army in Korea schuf Picasso 1951 das Bild „Massaker in Korea“. Als Kommunist wollte er hervorheben wie die USA ihr Ziel, den Kommunismus von der koreanischen Halbinsel zu vertreiben, dazu nutzten, ihre gnadenlose Gewalt zu rechtfertigen.

.
.

Latuff 2022: Das nächste Ziel schon im Visier – Imperialismus heißt Krieg.

.
.

Mord durch Wasserwerfer, eine Fotomontage von RoterMorgen 2022: Am 9. Juni 1971 kam es vor dem Circus-Krone-Bau in München während einer Vorstellung der Pop-Gruppe Emerson, Lake & Palmer zu Protestaktionen wegen der unverschämt hohen Eintrittspreise. Die Staatsgewalt antworte mit einem Wasserwerfereinsatz, wodurch ein junger Mann ermordet wurde. Roter Morgen berichtete: https://dieweltvor50jahren.de/tod-durch-wasserwerfer/

.
.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*